Guggenmusik Mühlengeischter

Narrenruf: “Mühlen – Geischteeeer”

 

Namensursprung:
Der Name der Guggenmusik, leitet sich von der in Rorgenwies gelegen Geistermühle ab.

Gründungsjahr:
2001

Räumlichkeiten:
Seit 2012 haben wir einen eigenen Proberaum. Einen Raum mit zusätzlichem Lagerraum den wir nach unseren Vorstellungen umgebaut und auch gestaltet haben. Der Proberaum dient für Gesamtproben, jeden Donnerstag von 20 Uhr bis 22 Uhr, für diverse Einzel- und Registerproben, und natürlich als Räumlichkeit für unseren Probetag, Vorstandssitzungen und andere Veranstaltungen.

Vereinsfiguren:

Da wir unser Kostüm und Motto alle drei Jahre ändern, überraschen wir jedes mal auf ein neues.

2001 – 2004 Der Herr der Ringe

2004 – 2007 Zeit der Wölfe

2007 – 2010 Mogwais Brut

2010 – 2013 Ghostbusters 

Ortsfasnet:

11.11.
Unterwegs im Hegau, Deutschlandweit oder im Ausland

Dreikönig
An “Dreikönig” findet unser Probetag statt

Schmotziger Donnerstag
06:00 Uhr Wecken 
08:00 Uhr Frühstück gemeinsam mit den Narrenvereinen 
09:00 Uhr Befreiung Schule & KiGa 
10:30 Uhr Rathausstürmung 
14:00 Uhr Narrenbaumumzug und Narrenbaumstellen 
19:00 Uhr Hemdglonkerumzug 
ab 20:00 Uhr buntes Treiben im Dorf mit Bewirtung der einzelnen Vereine

Fasnet Freitag
Unterwegs im Hegau, Deutschlandweit oder im Ausland

Fasnet Samstag
Unterwegs im Hegau, Deutschlandweit oder im Ausland

Fasnet Sonntag
Unterwegs im Hegau, Deutschlandweit oder im Ausland

Fasnet Montag
Unterwegs im Hegau, Deutschlandweit oder im Ausland

Fasnet Dienstag
Kappenabend mit anschließender Fasnetsverbrennung

Sonstige Aktivitäten
Unsere Geischternacht

Aktivitäten ausserhalb der Fasnet
Probetag

Alle 2 Jahre Dorffest Eigeltingen

Alle 2 Jahre Sambafestival Bad Wildungen

Probewochenende

Weihnachtsmarkt bei Getränke Baumann Eigeltingen

Weihnachtsfeier

Vereinsgeschichte:

Ende November 2000, hatten sich Michael May, Markus Felgenhauer, Nicole Kocher und Matthias Haag zusammen getan und die Idee ins Leben gerufen eine eigene Guggenmusik zu gründen. Gesagt getan, nach etlichen Arbeitssitzungen und durchgemachten Nächten, entstand allmählich das Bild der Guggenmusik Rorgenwies.

Am 17.03.2001 war es soweit, die Mühlengeischter Rorgenwies waren geboren. Der Name der Guggenmusik, leitet sich von der in Rorgenwies gelegen Geistermühle ab.

Gleich am darauf folgendem Tag gab es bereits einen ersten Infoabend in der Gastätte Adler in Eigeltingen.

Mit Anfänglich 22 Aktiven Guggern und nicht erfahrenen Guggern aus dem Raum Tuttlingen, Stockach , Eigeltingen und Engen, begannen die ersten Proben im April 2001.

Zuvor sei noch erwähnt, das die Vorbereitungen und das Herstellen, der Masken und es Kostüms schon in vollem Gange war.

Nach den ersten Proben, in der alten Schule in Rorgenwies, gab es leider mit den Anwohner einige Unstimmigkeiten. Davon unbeeindruckt haben wir uns sofort nach einer anderen Probemöglichkeit umgeschaut.

Durch eine höffliche Nachfrage in der Gemeinde Eigeltingen, sind wir zu unserem langjährigen Proberaum gekommen den wir zusammen mit dem Musikverein Eigeltingen nutzen durften.

Inzwischen gibt es in Eigeltingen ein Vereinshaus indem auch wir unseren eigenen Proberaum geschaffen haben. Einen Raum den die Mitglieder selbst umgebaut und zum Schluss nach eigenen Vorstellungen gestaltet haben.

Und aufgrund des Wechsels der Gemeinde, und nach langen Überlegungen, haben wir beschlossen uns in das Vereinsregister eintragen zu lassen.

So heißen wir nun seit dem 26.01.2002 Guggenmusik Mühlengeischter Eigeltingen e.V..

Unser Ziel war es eine Guggenmusik zu gründn, die sowohl musikalisch als auch showtechnisch höheren Ansprüchen genügt zu bilden.

Durch unseren musikalischen Leiter Haag Matthias, haben wir in kürzester Zeit ein Repertoire 20 Lieder einstudiert, das, wie wir jetzt sagen können, an der folgenden Fasnacht, beim Publikum sehr gut angekommen ist. Auch unsere CD’s, von denen wir bereits drei im Studio aufgenommen haben sind bei den Zuhörern beliebt.

Durch erfolgreiche Auftritte im In-und Ausland, konnten wir uns bisher einen hohen Bekanntheitsgrad erarbeiten, was sich in unserer alljährlichen Geischternacht wiederspiegelt. So konnten wir bisher die Krebsbachhalle in Eigeltingen immer wieder füllen und Gäste begrüßen die zum Teil einige hundert Kilometer anreisen.

In der zwischenzeit haben die Mühlengeischter einige Tiefen, aber auch viele Höhen erlebt und sind weiter gewachsen.

Frei nach unserem Motto “wir können alles ausser Normal” versuchen wir immer wieder die eingelaufenen Pfade zu verlassen und alles ein klein wenig anders zu machen als andere.

Natürlich sind wir auch weiterhin auf der Suche nach Unterstützung… Falls wir also Euer interesse geweckt haben würde es uns freu Euch als aktives Mitglied oder Gönner begrüßen zu dürfen…