Röleizinger Weiber

Kontakt:

www.facebook.com/RielasingenHexen

 

roeleizingerweiber@gmx.de

Narrenruf: NARRI NARRO!

 

Namensursprung:
Der Name “Röleizinger Weiber” leitet sich durch die erste Urkundliche Erwähnung Rielasingens als “Villa Röleizingen” im Jahr 1155 ab.

Gründungsjahr:
2016

Vereinsfiguren:

Oberhex: Unsere Leithexe, immer alles im Blick, immer für alles verantwortlich 😉 Ansprechpartner für alles und jeden. Als Erkennungszeichen hat die Oberhex als einzige Hellgraue, fasst weisse Haare Häsnummer 69

Hexenchef: Der Hexenchef fungiert wie der Schäferhund in der Schafsherde. Er läuft immer als letztes, schaut dass die Gruppe beieinander bleibt und sorgt für Zucht und Ordnung. Er ist auserdem für den einwandfreien Zustand und Vollständigkeit jedes Häs verantwortlich. Häsnummer 6 

Sippe: Die Sippe besteht aus sämtlichen Hexen Zwischen Oberhex und Hexenchef. Sie sind alle dafür Zuständig Angst und Schrecken zu verbreiten. Allerdings sorgen sie auch häufig für Freude, Spass und lachende Kinderaugen.

Ortsfasnet:

11.11.
Närrisches treiben Rielasingen, Hexentaufe Rielasingen Steinbruch

Dreikönig
Dreikönigsbrunch Lochmühle Eigeltingen mit unserem Patenverein Turm Hexen Aach

Schmotziger Donnerstag
Machtübernahme und Narrenbaumumzug Singen anschliessend närrisches treiben in Singen

Fasnet Freitag
Halli Galli Hexefäscht Schlatt

Fasnet Samstag
Kinderumzug Singen

Fasnet Sonntag
Umzug Hilzingen, Hexennacht Aach

Fasnet Montag
Umzug Gottmadingen, Bullämäntig Güttingen

Fasnet Dienstag
Internes Abschlussessen, Fasnetsverbrennung Rielasingen

Sonstige Aktivitäten
Diverse Arbeitseinsätze, Helferdienste für befreundete Zünfte

Aktivitäten ausserhalb der Fasnet
Helferdienste an diversen Veranstaltungen Besuche an regionalen und überregionalen Anlässen wie Oktoberfest, Wasen, Trips zu Märkten und jeglichen lustigen Anlässen. Grillabende Kreative Arbeiten in der Gruppe auserdem alles was Spass und gute Laune macht sowie den Gruppenzusammenhalt stärkt.

Vereinsgeschichte:

Der 5. Mai 2016… Der Tag an dem aus einer Idee Wirklichkeit wurde. Zu Beginn galt unsere volle Konzentration dem Namen. Nach vielen Stunden, Tagen und Wochen reiflicher überlegung stand für uns fest, es sollte etwas modernes, etwas traditionelles und unverwechselbares sein. Die “Röleizinger Weiber” waren gebohren. (Ableitung aus der ersten Erwähnung Rielasingens von 1155 als “Villa Röleizingen”) Die erste Hürde war gemeistert, nun galt es das wichtigste, unser Erkennungszeichen, UNSER HäS zu entwerfen. Es sollte ein praktisches, uriges aber dennoch typisches Häs werden. Deshalb entschieden wir uns, einfachste Materialien zu einem schönen, bequemen Ganzen werden du lassen, mit hohem Wiedererkennungswert. Bei der Wahl der Maske stand für uns nur ein Mann im Raum. Holzkunst Spiegelhalter aus Freiburg sollte es werden, da waren wir uns einig. Wir kannten bereits seine Arbeiten und waren überaus begeistert, als Herr Spiegelhalter uns die Zusage gab unsere Masken anzufertigen. Das gröbste war geschafft. Doch standen und stehen noch einige weitere Hürden vor uns um uns zu etablieren. Mitgliederanzahl: Derzeit sind wir elf aktive Maskenträger und ein passives Mitglieder welches uns in der Offsaison sowie viel während der Fasnetszeit unter die Arme greift. Im Allgemeinen streben wir an, dass wir uns langsam aber sicher vergrößern und die Fasnet in der Zukunft würdig mitgestalten können. Ziel unseres Vereins? Generell ist es unser Ziel, ein angenehmes Klima innerhalb der Gruppe zu haben. Uns ist außerdem wichtig, dass wir nicht zu schnell wachsen. Wir wollen unsere Gruppe eher übersichtlich halten. Im Laufe der kommenden Jahre streben wir nichtsdestotrotz an, ein e.V. zu werden. Im Moment steht dieses Ziel allerdings noch weiter hinten an. Was für Ziele streben wir noch an? Primär steht der Zusammenhalt und der Spass an der Sache innerhalb der Gruppe im Fokus. Das wir GEMEINSAM alle Aufgaben meistern die noch vor uns stehen. Natürlich ist uns bewusst, dass aller Anfang schwer ist, dennoch werden wir alles dafür tun, um alle Hürden und Schwierigkeiten zu überwinden. Was wir außerhalb der Fasnacht machen? Wir wollen als Verein natürlich auch außerhalb der 5. Jahreszeit ” der Fasnet ” so viel wie möglich als Gruppe unternehmen, um den Zusammenhalt innerhalb der Gruppe weiter zu stärken. ( z.B. gemeinsam auf Feste, Grillen und andere Freizeitaktivitäten etc.) Was für eine Zielgruppe streben wir an? Wir peilen keine bestimmte Zielgruppe an. Unser Verein soll für Jung und Alt attraktiv sein. Die einzigen Kriterien für die Aufnahme bei den Röleizinger Weibern sind, dass auch unsere zukünftigen Mitglieder andere Vereine respektieren und genauso viel Spaß an der 5. Jahreszeit ” der Fasnet ” haben wie wir.